Die Bremer Stadtmusikanten am Donnerstag, 4 April 2019

Ein Familienkonzert der Musikschule in der Wendlinger Kulturzeit 2019

Die Bläserinnen und Bläser der Musikschule Köngen/Wendlingen präsentieren mit Blockflöten, Querflöten,  Oboen, Klarinetten, Saxophonen, Fagott, Trompeten, Tuba, Pauken und Percussion das Märchen der Gebrüder Grimm auf eine ganz besondere Weise: in großen und kleinen Kammermusik-Besetzungen, gespielt von vielen jungen bis erwachsenen Instrumentalisten, wird dieses Märchen zu einer musikalischen Reise nach Bremen.

Esel, Hund, Kater und Hahn erleben auf ihrer Reise allerhand aufregende Abenteuer, und das Publikum kann gespannt sein, ob die Reisenden ihr Ziel auch wirklich erreichen.

Beginn: 18.30 Uhr

Einlass: 18.00 Uhr

Eintritt: frei; Spenden werden erbeten

 

Neues Schulsemester an der Musikschule

Im April beginnt an der Musikschule Köngen/Wendlingen wieder ein neues Schulsemester, zu dem Unterrichts-Anmeldungen angenommen werden können.

Im INSTRUMENTALUNTERRICHT werden einzeln und in Kleingruppen folgende Instrumente unterrichtet:

Blockflöte (alle Instrumente), Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott und Schlagzeug sowie Percussion.

Blechblasinstrumente: Horn, Trompete, Tenorhorn, Posaune, Streich- und Zupfinstrumente: Violine, Viola, Violoncello, E-Bass, Gitarre (klassisch und E-Gitarre)

sowie Harfe. Tasteninstrumente: Akkordeon (neu!), Klavier und Keyboard.

Im VOKALBEREICH: Gesang, Stimmbildung und Chor mit Singschule (Kinderchor: "Die Rotkehlchen", Jugend-Vokal-Ensemble "Allegria").

Der Unterricht wird für alle Altersstufen erteilt; eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht. Wer es also auch in fortgeschrittenem Alter einfach „noch einmal probieren“ möchte, hat an der Musikschule alle Möglichkeiten.

An der Musikschule wird auch TANZUNTERRICHT in den Bereichen Tanzfrüherziehung (ab ca. 3 ½ Jahren), Vorballett (ab 5 Jahren), Kinder- Jugendlichenballett sowie im Bereich Jazzdance, Hiphop und Modern Dance auch für Erwachsene jeden Alters angeboten.

Die Zuteilung zu den einzelnen Gruppen erfolgt altersorientiert durch die Tanzpädagogin der Musikschule.

Der Unterricht findet am Donnerstag- und Freitag-Nachmittag im Tanzraum der Musikschule in Wendlingen statt.

 Zum Schuljahresbeginn werden an der Musikschule auch wieder neue Kurse für die Vorschulkinder angeboten. Die "KLANGWIESE" ist für Eltern mit Kleinkindern (ein- bis dreijährige Kinder) in Wendlingen eingerichtet.

Weitere Vorschul-Kurse gibt es in der "MUSIK-KISTE" (jeweils Kurse für 3-6-jährige Kinder) in Köngen und in Wendlingen

Die Büros der Musikschule nehmen Anmeldungen zu den Kursen entgegen und erteilen auch gerne weitere Auskünfte: Büro Wendlingen, Am Marktplatz 4 (Treffpunkt Stadtmitte), Tel. 51790/Fax 805552

Büro Köngen, Weishaarstr. 14 (Mörikeschule Altbau), Tel. 82451/Fax 82930

E-Mail: musikschule@koengen.de und musikschule-wendlingen@koengen.de

Anmeldungen sind auch über die Homepage der Musikschule möglich:

www.musikschule-koengen-wendlingen.de

Jugend musiziert

Erste Preise für die Musikschüler 

Mit einem großen Erfolg für die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Köngen/Wendlingen endete der Regionalwettbewerb "Jugend musiziert", der in diesem Jahr am 26./27. Januar stattfand. Getragen vom Deutschen Musikrat steht „Jugend musiziert“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Der Wettbewerb ist die bedeutendste und erfolgreichste Maßnahme der musikalischen Jugendbildung. Zentrale Partner sind die 950 öffentlichen Musikschulen Deutschlands, die an über 4.000 Standorten ca. 1 Mio. Kinder und Jugendliche betreuen. Der Wettbewerb hat eine besondere Vorbildfunktion für die Breitenarbeit. Zum einen ist er als pädagogisch-jugendpflegerisches Projekt zu verstehen. Zum anderen dient er der Begabtenfindung und Leistungsauswahl für die Weiterleitung erster Preisträger zu Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene. Neben Solo- sind vor allem auch Ensemblewertungen ausgeschrieben. Dabei steht der Team-Gedanke im Vordergrund: Miteinander musizieren, gemeinsam ein Werk der Musikliteratur erarbeiten und es vor Publikum zur Aufführung bringen. Eine hochqualifizierte Fach-Jury gibt jeweils ihr Urteil in Punktwertungen ab, die eine Skala bis zur Höchstpunktzahl von 25 Punkten umfassen.

Ein erster Preis ab 23 Punkten ermöglicht eine Teilnahme an der nächst höheren Wettbewerbsstufe, dem Landeswettbewerb.

Mehr als 330 Teilnehmende hatten sich zum 56. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ angemeldet. Die Musikschule Fellbach richtete dieses musikalische Großereignis für die drei Landkreise Esslingen, Göppingen und Rems-Murr aus. In Fellbach wurden in diesem Jahr die Solo-Kategorien Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Perkussion, Gesang (Pop) und Akkordeon sowie die Ensemblewertungen Duo Klavier und Holz- bzw. Blechblasinstrument, Klavier-Kammermusik, Zupfinstrumente Duo bis Quintett sowie Vokalensemble durchgeführt.

Mit ausschließlich ersten Preisen waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der heimischen Musikschule Köngen/Wendlingen erneut enorm erfolgreich.

In der Altersgruppe III erhielt das Duo Greta Knapp (Oboe) und Natalie Bachayan (Klavier) mit 23 Punkten einen ersten Preis und damit auch eine Weiterleitung in den Landeswettbewerb. In der Altersgruppe IV erspielte Felicitas Kaiser im Solo-Wettbewerb Violine ebenfalls einen ersten Preis mit 21 Punkten. Das Duo Cara Megnin (Oboe) und Carlotta Weinandy (Klavier) war in den selben Altersgruppe mit 23 Punkten und einem ersten Preis mit Weiterleitung erfolgreich.

Gleich vier heimische Gesangs-Duos (und damit die Hälfte aller angemeldeten Teilnehmer) stellten sich im Fach „Vokal-Ensemble: zwei Gesangsstimmen“ dem Fachurteil der Jury. Emily Sedlacek und Antonia Brunhorn erhielten in der Altersgruppe IV mit 24 Punkten einen ersten Preis und eine Weiterleitung in den Landeswettbewerb. Isabell Dietz und Luise Schäffer (Altersgruppe VI) waren ebenfalls mit einem ersten Preis und 22 Punkten erfolgreich. In der Altersgruppe VI sangen im gemischten Duo auch Constanze Steinke und Leonel Vesely und dürfen mit ihrem ersten Preis und 23 Punkten ebenfalls zum Landeswettbewerb fahren. In der höchsten Altersgruppe VII sangen Carolin Häcker und Pia Glang und erhielten für ihren Vortrag mit 21 Punkten einen ersten Preis.

Beim Preisträgerkonzert am Sonntag, 10. Februar 2019 um 17 Uhr erhalten alle Wettbewerbsteilnehmer ihre Preis-Urkunden in der Schwabenlandhalle in Fellbach.

Das musikalische Programm wird von ausgesuchten Preisträgern aller Wettbewerbskategorien gestaltet. Auch zu diesem besonderen Ereignis sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Man darf allen Schülerinnen und Schülern herzlich zu diesem wunderbaren Erfolg gratulieren, ebenso wie den enorm einsatzbereiten und sehr engagierten Musikschul-Lehrkräften, die sie auf ihrem Weg betreut und fachlich wie menschlich vertrauensvoll begleitet haben! Der Dank und besondere Anerkennung gilt deshalb auch den jeweiligen Lehrkräften der Musikschule Frau Susanne Kletzig-Schmidt (Violine), Frau Martina Hasenzahl (Oboe), Frau Ingeburg Dobmeier (Gesang) sowie den Klavier-Begleitern Felix Glang und dem Schulleiter Jörg Dobmeier.

Möge für alle Beteiligten die Teilnahme am Landeswettbewerb in Schorndorf (vom 3.-7. April) Ehre und Anerkennung bedeuten und zugleich auch Bestätigung und Ansporn sein, den eingeschlagenen Weg mit Freude erfolgreich weiter zu beschreiten!

 

 

2016

Büro Köngen

Weishaarstrasse 14 (Altbau Mörikeschule)
73257 Köngen
Telefon: 07024 / 82451
Fax: 07024 / 82930
Bürozeiten: Mo, Di, Do u. Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Mail: musikschule@koengen.de 



Büro Wendlingen

Am Marktplatz 4
73240 Wendlingen a.N.
Telefon: 07024 / 51790
Fax: 07024 / 805552
Bürozeiten: Mo, Di, Mi u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr u. Do 14.30 - 17.30 Uhr
Mail: musikschule-wendlingen@koengen.de

Schulleiter

 

 

 

 

 

 

 

Jörg Dobmeier
Weishaarstr. 14
73257 Köngen
Telefon: 07024/82451
Fax: 07024/82930 Mail: musikschule@koengen.de