Jugend musiziert

Großer Erfolg der Musikschüler im Landeswettbewerb

Mit einem geradezu grandiosen Erfolg für die heimischen Musikschüler der Musikschule Köngen/Wendlingen endete der diesjährige 54. Landeswettbewerb "Jugend musiziert".

Der bundesweit größte Jugendmusikwettbewerb in Deutschland, motiviert jedes Jahr Tausende von Jugendlichen, ihr musikalisches Können unter Beweis zu stellen. In Baden-Württemberg präsentieren bei 23 Regionalwettbewerben Jahr für Jahr ungefähr 5.000 junge Instrumentalisten, Sängerinnen und Sänger ihre Fähigkeiten.

Neben dem Wettbewerb geht es bei "Jugend musiziert" um die Begegnung musikbegeisterter Jugendlicher. So wird ein Podium geschaffen für die künstlerische Herausforderung und das gemeinsame Erlebnis, das alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer seit vielen Jahren bereichert.

In Baden-Württemberg wird der Landeswettbewerb "Jugend musiziert" seit 1972 jedes Jahr in einer anderen Stadt durchgeführt.

In diesem Jahr fanden die öffentlichen Wettbewerbsvorträge des 54. Landeswettbewerbs am vergangenen Wochenende in Heidenheim statt. Aus dem Regionalwettbewerb als "erste Preisträger mit Weiterleitung" qualifiziert, konnten zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus der Musikschule Köngen/Wendlingen an diesem musikalischen Wettstreit teilnehmen - mit absolut herausragendem Erfolg, denn es gab ausnahmslos erste Preise mit Weiterleitung (ab 23 Punkten) für die heimischen Wettbewerbsteilnehmer!

In der Solo-Wertung Harfe, Altersgruppe II bekam Matilda Reimer wie schon im Regionalwettbewerb die Höchstpunktzahl von 25 Punkten für ihren Vortrag. In dieser Gruppe gibt es aus Altersgründen noch keine Weiterleitung in den Bundeswettbewerb, sonst wäre auch sie in Paderborn mit dabei.

In der Altersgruppe IV gab es erste Preise mit Weiterleitung für Emily Sedlacek (Gesang-Solo, 23 Punkte), für das Querflöten-Trio mit Mia Federmann, Anja Bickele und Klara Kaufmann (23 Punkte) und für das Klarinetten-Duo Carla Schmid/Elena Salomé Baursachs (25 Punkte).

In der Altersgruppe VI erhielten Sonnhild Beyer (Gesang-Solo) und das Bläserquintett mit Kathrin Haberkern (Querflöte), Klara Simon (Oboe), Carla Schmid (Klarinette), Tobias Fath (Horn) und Anton Engelbach (Fagott) jeweils einen ersten Preis mit 24 Punkten.

Da alle Wettbewerbsteilnehmer einen ersten Preis mit Weiterleitung erhalten haben, können sie auch alle zum Bundeswettbewerb fahren und sich auf der höchsten Wettbewerbsstufe mit den besten Vokal- und Instrumentalsolisten aus dem gesamte Bundesgebiet messen.

Man darf allen Wettbewerbern zu diesem wunderbaren Erfolg gratulieren, ebenso wie den einsatzbereiten und überaus engagierten Musikschul-Lehrkräften Frau Henrietta Fryer (Harfe), Frau Uschi Dahlhausen (Klarinette), Frau Annette Haberkern (Querflöte), Frau Ingeburg Dobmeier (Gesang) sowie den Klavierbegleitern Felix Glang und Jörg Dobmeier, die sie auf ihrem Weg betreut und fachlich wie menschlich vertrauensvoll begleitet haben! Möge für alle Beteiligten die Teilnahme am Bundeswettbewerb in Paderborn große Ehre und Anerkennung bedeuten und zugleich auch Bestätigung und Ansporn sein, den eingeschlagenen musikalischen Weg mit Freude weiter zu beschreiten!

 

Neues Schulsemester an der Musikschule

Im April beginnt an der Musikschule Köngen/Wendlingen wieder ein neues Schulsemester, zu dem jetzt Unterrichts-Anmeldungen angenommen werden können.

Im INSTRUMENTALUNTERRICHT werden einzeln und in Kleingruppen folgende Instrumente unterrichtet:

Blockflöte (alle Instrumente), Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott und Schlagzeug sowie Percussion.

Blechblasinstrumente: Horn, Trompete, Tenorhorn, Posaune, Streich- und Zupfinstrumente: Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass (auch E-Bass und Jazz-Bass), Gitarre (klassisch und E-Gitarre)

sowie Harfe. Tasteninstrumente: Klavier und Keyboard.

Im VOKALBEREICH: Gesang, Stimmbildung und Chor mit Singschule (Kinderchor: "Die Rotkehlchen", Jugend-Vokal-Ensemble "Allegria").

Der Unterricht wird für alle Altersstufen erteilt; eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht. Wer es also auch in fortgeschrittenem Alter einfach „noch einmal probieren“ möchte, hat an der Musikschule alle Möglichkeiten.

An der Musikschule wird auch TANZUNTERRICHT in den Bereichen Tanzfrüherziehung (ab ca. 3 ½ Jahren), Vorballett (ab 5 Jahren), Kinder- Jugendlichenballett sowie im Bereich Jazzdance, Hiphop und Modern Dance auch für Erwachsene jeden Alters angeboten.
Die Zuteilung zu den einzelnen Gruppen erfolgt altersorientiert durch die Tanzpädagogin der Musikschule.
Der Unterricht findet am Donnerstag- und Freitag-Nachmittag im Tanzraum der Musikschule in Wendlingen statt.

Zum Schuljahresbeginn werden an der Musikschule auch wieder neue Kurse für die Vorschulkinder angeboten. Die "KLANGWIESE" ist für Eltern mit Kleinkindern (ein- bis dreijährige Kinder) eingerichtet.

Weitere Vorschul-Kurse gibt es in der MUSIKKISTE (jeweils Kurse für 3-, 4- und 5-jährige Kinder) und in SINGEN UND SPIELEN (für 6-jährige Kinder). 

Die Büros der Musikschule nehmen Anmeldungen zu den Kursen entgegen und erteilen auch gerne weitere Auskünfte: Büro Wendlingen, Am Marktplatz 4 (Treffpunkt Stadtmitte), Tel. 51790/Fax 805552

Büro Köngen, Weishaarstr. 14 (Mörikeschule Altbau), Tel. 82451/Fax 82930

E-Mail: musikschule@koengen.de  und musikschule-wendlingen@koengen.de

Büro Köngen

Weishaarstrasse 14 (Altbau Mörikeschule)
73257 Köngen
Telefon: 07024 / 82451
Fax: 07024 / 82930
Bürozeiten: Mo, Di, Do u. Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Mail: musikschule@koengen.de 



Büro Wendlingen

Am Marktplatz 4
73240 Wendlingen a.N.
Telefon: 07024 / 51790
Fax: 07024 / 805552
Bürozeiten: Mo, Di, Mi u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr u. Do 14.30 - 17.30 Uhr
Mail: musikschule-wendlingen@koengen.de

Schulleiter

 

 

 

 

 

 

 

Jörg Dobmeier
Weishaarstr. 14
73257 Köngen
Telefon: 07024/82451
Fax: 07024/82930 Mail: musikschule@koengen.de